Täglich frisch auf den Tisch

Montag bis Freitag 8 – 22 Uhr

Im Grunde sind es immer die Begegnungen mit Menschen, die dem Leben seinen Sinn geben.

Tageskarte

Unsere Räumlichkeiten

Feste feiern

oder einfach gemütlich den Tag ausklingen lassen

Unsere Räumlichkeiten bieten reichlich Platz zum Feiern, Tanzen und Musizieren. Gerne gestalten wir Ihre Feiern je nach Anlass ganz individuell. Dazu gehören kulinarische Köstlichkeiten genauso, wie die passende Tischdekoration.

Die alte Gaststube
Das Herzstück des Hauses – 20 Sitzplätze

Der Wintergarten
Genießen in angenehmer Atmosphäre – 80 Sitzplätze

Das Gastzimmer
Der Ort der Begegnung, nicht nur kulinarisch – 80 Sitzplätze

Der Gastgarten
Ein lauschiges Plätzchen im Freien – 40 Sitzplätze

„Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.“

Maria Breiner

Beim Krämerwirt ist ein jeder herzlich willkommen. Unser Ziel ist es auf die individuellen Anliegen und Wünsche unserer Gäste einzugehen. Jeder ist uns wichtig! Wir sind authentisch und darauf sind wir auch stolz!

2015 habe ich den Krämerwirt übernommen. Hinter jedem guten Betrieb steht ein noch besseres Team. Ich habe das Glück, die besten Mitarbeiter für meinen Betrieb gefunden zu haben! Danke an Alle für Euren Einsatz!

Unsere Geschichte

1952
bestand unser Betrieb lediglich aus einem Gastzimmer mit drei Tischen, als Nebenverdienst betrieben wir noch eine kleine Landwirtschaft mit fünf Kühen, einem Stier, zwei Schweinen und zehn Hühnern.

1975
bauten wir ein kleines Nebenzimmer mit ca. 25 Sitzplätzen dazu. Dies ermöglichte uns Feiern und diverse Veranstaltungen im kleinen Rahmen abzuhalten.

1986
Auflösung der Landwirtschaft und wir vergrößerten unser Gasthaus

1997
ergab sich die Gelegenheit die benachbarte Feuerwehr zu erwerben. Wir erweiterten unsere Sitzplätze und bauten unseren heutigen „Wintergarten“, der auch als Frühstücksraum dient.

2005
Errichtung unserer Ferienwohnungen

2007
Ausbau unseres Dachgeschosses und 15 neue Zimmer entstanden.

2015
Übergabe – Maria Breiner Sen. übergibt den Krämerwirt an Maria Breiner Jun. „Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen!“

Die genaue Geschichte über den Krämerwirt, sowie lustige aber auch ernste Episoden aus dem Wirtshaus, hat Maria Breiner sen. im Buch „Ein Wirtshauskind im Wandel der Zeit“ niedergeschrieben.

Sie können dieses Buch hier bestellen